← zurück

Wache, Dimo

(Der verletzte Mainzer Torwart zur Aussage von Gladbachs Trainer Dick Advocaat, Mainz habe nur lange Bälle nach vorne geschlagen.) Der Rasen ist hier ziemlich hoch und Advocaat nicht der Größte - das hat er wohl nicht richtig gesehen.

Wack, Franz-Xaver

(der Zahnarzt und Schiedsrichter, der Düsseldorf gegen Schalke einen Handelfmeter zugesprochen hatte, obwohl ein Düsseldorfer Hand gespielt hatte und nicht der Schalker) Es wäre viel schlimmer gewesen, wenn ich meinen Patienten den falschen Zahn gezogen hätte.

(zum selben Fall) Ich hätte meinen Weisheitszahn und meine Schwiegermutter verwettet, daß der Schalker Kurz das Handspiel begangen hat.

Wagner, Martin

(auf die Frage nach dem Erfolgsrezept von Trainer Otto Rehhagel) Der Ball muß ins Tor.

Es wird jetzt viel versucht von außen zu interpretieren nach innen.

Wir werden die Spitze mit Messer und Gabel verteidigen.

Walker, Ian

Gut. Die Fehler können mies ausgesehen haben. Sie haben ja schließlich zu Toren geführt.

Walker, Peter

Er hatte die perfekte Kontrolle über den Ball - bis er ihn verloren hat.

Walter jun., Fritz

(auf die Frage, wie denn seine Frau heiße) Ha, auch Walter!

Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. (etwas später dann) Ich meinte: ein Quartett.

Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

Wark, Oskar

(vom völlig bedeutungslosen Spiel der bereits ausgeschiedenen Reservemannschaften Polens und Perus bei der WM 1978 in Argentinien) Hier meldet sich Oskar Wark aus Mendoza. Der Himmel ist blau, der Rasen ist grün, außer vor den Toren, da ist es schon ein wenig abgetragen, ...

Wark, Thomas

Axel Kruse, er hat in Rostock mehrere Pferdchen laufen.

Weber, Achim

(der suspendierte Stürmer über seinen Trainer Ralf Zumdick) Ralf ist menschlich okay, im Grunde ein lieber und netter Typ. Aber viel zu schwach. Vielleicht ein guter Torwart-Trainer.

Weber, Ralf

Gegen Rostock war es unsere letzte, in Freiburg wird es unsere allerletzte Chance sein.

(zu einem Eintracht Fan) Halt's Maul, du Penner!

Ich wollte beweisen, dass ein guter Torwart keine Hände braucht.

Typisch Betzenberg, typisch DFB, der Schiedsrichter war ein Blindfisch.

Weber, Wolfgang

(der Trainer von Werder Bremen über seinen formschwachen Linksaußen Werner Dreßel) Hoffentlich wird bald die neue Tribüne freigegeben. Dann können die Zuschauer auf der linken Seite den Dreßel wachschreien.

Wegmann, Jürgen

(auf die Frage, ob er zum FC Basel wechselt) Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde.

Das muß man verstehen, dass er Schwierigkeiten hat sich einzugewöhnen. Er ist die deutsche Sprache noch nicht mächtig.

Ich bin giftiger als die giftigste Kobra.

Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.

Weiand, Peter

(als Präsident des 1.FC Köln) In München beginnt der Vordere Orient. Da herrschen andere Gesetze.

Weise, Gottfried

Wenn man ihn lässt, wie er will, wird Roberto Carlos zur tödlichen Waffe.

Eine afrikanische Mannschaft zu trainieren ist für jeden europäischen Trainer wie einen Haufen Termiten zu trainieren!

Die Alarmglocken läuten leise.

(nach einem 0:0) Unter Statistikern wird man sagen: Es hat schon torreichere Spiele gegeben.

Ein Tor mehr erzielen als man selbst bekommt ist immer noch besser als ein 1:0.

Mit einer Taktik, als wolle er die anderen einschläfern, explodiert er förmlich.

Weiser, Patrick

(auf die Frage, ob er jetzt, wo Wolfsburg nicht mehr absteigen kann, klassischen Linksaußen spiele) Ja, ja, und Claus Reitmaier spielt Mittelstürmer, weil wir den Torwart auflösen.

Weisweiler, Hennes

(über Günter Netzer) Abseits is, wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt.

(Daraufhin verpflichtete Gladbach Winnie Schäfer) 'ne Roote will isch han!

Welsby, Elton

Es folgen die Tore vom Spiel an der Carrow Road, das 0:0 endete.

Wenger, Arséne

(über Dennis Bergkamp, der zu Auswärtsspielen nur mit dem Auto fährt) Ich weiß nicht, ob er auch vor Zügen Angst hat - ich habe das Gefühl, Dennis glaubt, dass auch Züge fliegen.

Wessels, Stefan

(zu Wechselgerüchten über Lukas Podolski) Es ist nicht immer alles wahr, was stimmt.

Westerholt, Tom

Die Bayern haben schon vier von zwölf Spielen verloren - also ein Viertel.

Westerveld, Sander

Ich habe davon geträumt für einen Club wie Manchester United zu spielen - und jetzt bin ich da, in Liverpool.

Wiegand, Ralf

Fabio Cannavaro sollte, wenn er nicht mehr Profi sein wird, auch eine gute Zukunft als Laternenpfahl haben: Man kann sich den Kopf an ihm einrennen.

(Missverständnis im 16:9-Format) Manche dachten, auf dem oberen Balken könnte der TV-Trainer Jürgen Klopp taktische Anweisungen ins laufende Spiel einblenden, die dann direkt an Arne Friedrich übermittelt würden; das ist nicht der Fall - niemand gibt Arne Friedrich taktische Anweisungen.

Töfting und Zidane sind wie zwei Pole ein und desselben Spiels. Während Zidane die Träume mit auf eine Reise zu den Wolken nimmt, nimmt Töfting eine Dose Bier und macht sie mit den Zähnen auf.

Wieschemann, Robert

(Manager des 1. FC Kaiserslautern auf die Frage, ob ihm aufgefallen sei, dass sein Verein gegen Bochum zeitweise mit vier Nicht-Europäern gespielt hat) Für uns sind Nichteuropäer genauso Menschen wie Europäer.

Wiese, Michael

Wolfsburg hat die letzten drei Heimspiele verloren zu Hause.

Wildmoser, Karl-Heinz

(nach dem 2:1 gegen die "Roten" im Stadtderby) Ich finde den Sieg in der Höhe durchaus verdient.

In der Kabine ist es eng. Da kann passieren, daß ich einen Spieler anstecke. Das wäre schlecht. Bei Journalisten ist es nicht so schlimm. Wenn ich da einen anstecke, kommt der nächste.

(über Christoph Daum) Sein Geständnis war richtig. Jetzt stehen ihm in der Bundesliga wieder alle Türen offen.

Wir hatten ein bisserl Pech. Das kommt, wenn man kein Glück hat.

Wilhelmsson, Gunnar

Rune Bratseth und ich stimmen drüber überein, dass wir nicht übereinstimmen.

Wilkens, Ray

Das war ein zentimetergenauer Pass ins Leere.

Die Mannschaft muss das Schiff wieder auf die Straße bringen.

Wilkinson, Howard

Diesen Trainingsanzug gibt es in vier Farben: Rot und Grün.

Ich glaube fest daran, dass, wenn der Gegner das erste Tor schießt, wir selber zwei schießen müssen, um zu gewinnen.

Withe, Peter

Beide Mannschaften haben viele Tore erzielt - und beide Mannschaften haben viele Tore kassiert.

Wohlfahrt, Roland

Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.

Wohlfart, Franz

(auf die Frage eines Journalisten, ob das Thema Meisterschaft nun abgehakt sei) Für Sie wahrscheinlich, für uns wahrscheinlich auch.

Ich denke Cola dürfen wir schon trinken - aber ohne Jack Daniels.

Ich kann nichts dafür, daß ich stärker bin als die anderen. Und der fällt dann auch wie im Burgtheather.

(zur 0:9 Pleite Österreichs gegen Spanien) Mit mir in absoluter Hochform hätte es ein 0:8 gegeben.

Verantwortlich ist die ganze Mannschaft von vorn bis hinten, oder umgekehrt.

Wir werden auch dieses Jahr wieder nicht den Fair-Play-Pokal bekommen.

Wolf, Wolfgang

Bei solch einem Spiel steckt das Messer im Schienbeinschützer.

Da war ich ein Gegner dagegen.

Ich hätte auswärts auch gern mal einen Schiedsrichter, der alles gegen die Heimmannschaft pfeift.

Ich war als Gegner schon immer dagegen.

(nach der Analyse des 1860-Trainers in Wolfsburg) Ich wollte viel sagen, aber Werner Lorant hat mich aus dem Konzept gebracht.

Wir pflegen unsere Krise bis wir aufgestiegen sind.

Wollitz, Klaus-Dieter

(auf die Frage, ob er sein Gehalt brutto oder netto haben wolle) Was ist denn mehr?

Wontorra, Jörg

De Michelis spricht sich "De Mitschelis", meine Damen und Herren, also mit scharfem "tsch" wie in "Schule".

(im DSF-Doppelpass über Schalke-Manager Rudi Assauer) Wenn man da so ein bisschen auf den Zungenschlag hört, die Bild würde da sehr doppeldeutig titeln: 'Assauer voll dabei'. Das ist vielleicht auch noch ein ganz kleines Problem, das man besprechen sollte. (später) Inwieweit sollte ein Manager aufpassen, dass sein Grundnahrungsmittel nicht den ganzen Tag über flüssig ist?

(KSC-Fans hatten nach der Schäfer-Entlassung Blumen vor dem Stadion niedergelegt) Das ist fast wie bei Lady Di!

Baslers Freistöße sind wie das wirkliche Leben: Mal weich und kurz, mal hart und lang.

(über das Zusammenspiel bei Schalke 04) Da griff ein Rad ins andere...

Der HSV hat im letzten Sommer alle Spieler verpflichtet, die bei drei nicht auf dem Baum waren.

Ich weiß, warum Otto Rehagel nach einem Rot-Kreuz-Mann verlangt. Er braucht Baldrian.

Marc Wilmots, der Held vom Borsigplatz.

Schöne Hereingabe - und dann wird Marek Heinz zum Heinz.

Telefonieren Sie mit uns oder rufen Sie uns an!

(Leverkusen war auf Platz 1, Bayern auf Platz 5) Wir schauen auf die Tabelle und wir sehen vorne ein VIERGESTIRN, von Leverkusen bis hin zu den Bayern.

Ich drücke Ihnen alles Gute.

Schuld am schlechten Spiel der Hamburger ist die fehlende Präzisität.

Dortmund weiter nach vorn, der BVB stellt sich erst mal hinten rein.

Schöne Hereingabe - und dann wird Marek Heinz zum Heinz.

Wörndl, Frank

Der Hang hängt ein wenig.

Wotruba, Heinrich

(Wiener Arzt) Der Sport ist eine ungemein völkerverbindende Sache. Nach einem internationalen Fußballspiel habe ich einmal fünf Spieler verbunden.

Wright, Ian

(über den Arsenal Torerekord) Mir fehlen noch genau fünf Treffer bis zum Rekord - aber das zähle ich nicht.

(über David Beckham) Ohne zu hart zu David sein zu wollen: Er kostet uns eine Menge.

Wulff, Roland

(Präsident des Hamburger SV in einer Pressekonferenz zu den Journalisten) Greifen Sie zu. Seit die Bilanz gut ist, ist weniger Brot in den Frikadellen.

Wuttke, Wolfram

(zu einem Linienrichter) Jetzt scheiß Dir mal nicht vor Dir selber in die Hose, Mann!

Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz.

(über Jupp Heynckes' roten Kopf) Osram.

www.blutgraetsche.de

Werder Bremens sprintende Tonne Ailton.

www.dritte-bundesliga.de

Der 22.Spieltag der Regionalliga Nord steht ganz im Schatten des an diesem Wochenende stattfindenden Nordderbys des Tabellenzweiten VfB Lübeck gegen den Tabellenzweiten Eintracht Braunschweig...