← zurück

Babbel, Markus

(auf die Frage, ob und wie der Sieg eines Champions-League-Spieles im Spielerkreis gefeiert wird) Der Mario ist ja ein Profi, der geht nicht so gerne vor's Haus.

Da gibt es Leute, die überall ihren Senf dazugeben. Die waren Weltmeister und haben keine Ahnung vom Fußball.

Baffoe, Anthony

(nach gelber Karte zum Schiri) Mann, wir Schwatten müssen doch zusammenhalten!

(zu einem weißen Gegenspieler) Du kannst auf meiner Plantage arbeiten.

Bahn, Uwe

Die einzigen Techniker beim HSV vor der Ära von Trainer Pagelsdorf waren die Stadion-Elektriker.

Jens Lehmann wird nie Politiker werden. Er tritt zu oft zurück.

(in Sport 3, nachdem Kaiserlautern mehrmals kurz hintereinander 5 Gegentore hinnehmen musste) Die 5 begleitet Andi Brehme seit seiner Schulzeit.

Sebastian Deisler ist immer noch verletzt. Ihm ist der Bayern-Scheck auf die Füße gefallen.

Baiano, Junior

Bremen war ein Alptraum. Es muß die kälteste Stadt auf dieser Erde sein. Ich habe immer gefroren, ich habe niemanden verstanden, und mir ging es schlecht.

Balakov, Krassimir

Für mich spielen Punkte keine Rolle. Ich schaue immer nach oben, weil ich am Ende dort stehen möchte.

Ich habe gesehen, der Ball läuft genau gegen mich. Was soll ich machen? Muß ich rein machen.

Ballack, Michael

Wir können so was nicht trainieren, sondern nur üben.

Basler, Mario

(als Jugendcoach beim SC Olching im Training) Lauf mal, du bewegst dich ja wie ich.

(auf die Frage, ob es in der neuen Saison zu einer Überbelastung der Fußballprofis kommt) Bei mir nicht, ich spiele ja nur 70 Minuten.

(auf die Frage, wer Formel-1-Weltmeister wird) Schumi, wer sonst? Der andere kann doch nichts.

(auf die Frage, wie es Dietmar Hamann nach seinem Schlaganfall geht) Ganz gut. Ich hab´mich die ganze Nacht um seine Frau gekümmert!

(beim Besuch der Holocaustgedenkstätte in Yad Vashem anläßlich der Länderspielreise nach Israel zu Berti Vogts) Trainer, hat's sowas wirklich gegeben?

(erklärt die Sonnenfinsternis) Da muß jemand einen Fußball in die Sonne geschossen haben.

(im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft) Quatsch, wir zocken nie um viel Geld. Höchstens um 3000 DM!

(nach dem Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2000) Jetzt weiß man, dass Erich Ribbeck wirklich keine Ahnung hat.

(nach einer Geburtstagfeier von Didi Hamann, die er erst um 3.00 Uhr früh verließ) Die Vögel haben noch nicht gezwitschert, als ich gegangen bin.

(über den frischgeschorenen Glatzkopf Christian Ziege) Jetzt sieht er aus wie ein frisch lackierter Totalschaden!

(über den jugoslawischen Bürgerkrieg) Man sollte nicht Sachen aufwirbeln, die Jahrhunderte zurückliegen.

50 Prozent der Spieler hassen mich.

(über Titelambitionen von Hertha BSC Berlin) Da fasse ich mir doch an den Kopf. Die ticken doch alle nicht ganz richtig. Hertha spielt doch grausamen Fußball.

Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.

(über Andi Brehme, der der Mannschaft des FCK das Video von der 1:6-Pleite in Stuttgart vorspielte) Das war schon eine bösartige Strafe.

Dazu müsste erst einmal ein Bundestrainer zum Betzenberg kommen. Der

(über ein Comeback in der Nationalmannschaft) Letzte war meines Wissens Sepp Herberger.

(auf die Frage nach den Chancen des Gegners im Kampf um den Klassenerhalt) Die befinden sich nicht im Abstiegskampf, die steigen ab!

Eigentlich bin ich ein Supertyp. Aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein!

Eines steht fest: Bis Weihnachten ist die Meisterschaft noch nicht entschieden.

(nach einer 1:5-Schlappe von Kaiserslautern bei Schalke) Ich bin froh, daß wir nicht mehr absteigen können.

Ich bin wieder derjenige, der wo alles ausbaden muss.

Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonders meine Eltern.

Ich habe immer gesagt, dass ich kein Dauerläufer bin, sonst könnte ich ja gleich beim Marathon starten.

Ich habe immer gesagt, mich interessiert nicht, wer spielt. Hauptsache ich spiele.

Ich habe noch in der 90. Minute ein Kopfball-Duell im eigenen Strafraum gewonnen. Und so ein Mann wird nicht zur WM mitgenommen...

(nach einer angeblichen Rangelei in einer Pizzaria) Ich hatte mit dem Polizisten ein überragendes Gespräch.

Ich laufe in einer Stunde so viel wie andere Arbeitnehmer in acht.

Ich weiß nicht, ob ich bis dahin schon wieder laufen kann (auf die Bitte des Bayerischen Fernsehens, ob er Studiogast in Blickpunkt Sport sein wolle) Im ersten Moment war ich nicht nur glücklich, ein Tor geschossen zu haben, sondern auch, dass der Ball reinging.

Jede Seite hat zwei Medaillen

Kritik macht mich nur noch stärker. Wenn mich in Dortmund von 55 000 Zuschauer 50 000 hassen, mir am liebsten ein Bein abhacken würden, mich mit "Arschloch" begrüßen, dann fühle ich mich wie Arnold Schwarzenegger gegen den Rest der Welt. Das ist geil für mich.

Ob rechts oder links, wo ich auftauchte, war ich schlecht.

Wenn der Ball am Torwart vorbeigeht, ist es meist ein Tor.

Wenn Lothar so weitermacht, wird er Schwierigkeiten haben, für sein Abschiedsspiel gegen die Nationalelf eine Mannschaft zusammenzukriegen.

(zur Verletzung von Giovanne Elber) Wir haben 20 Mann. Es müssen immer zwei Mann zuhause bleiben. Wenn er lange ausfällt, dann bleibt in Zukunft nur noch einer zuhause.

Bassett, Dave

Und ich glaube wirklich, dass wir es bis ins Endspiel schaffen können, es sei denn, wir verlieren vorher.

Bastürk, Yildiray

(über die Taktik von Trainer Zumdick) Wenn man links keinen aufstellt, dann kann links auch keiner spielen.

Baumann, Frank

..., daß wir alles dagegen tun, daß es wieder besser läuft.

Stärke: Meine ruhige Art. Schwäche: Meine ruhige Art.

(der Schweizer TV-Moderator im Juli 96 in seiner Sendung "Ventil") Der Unterschied zwischen einem deutschen EM-Sieg und einem vorzeitigen Orgasmus? Keiner, man spürt beides kommen und kann nichts dagegen tun.

Baumgart, Steffen

(nach seinem Kunstschuss von der Seitenauslinie zum 2:0 gegen den Hamburger SV) Wenn ich ein Brasilianer wäre, hätte ich gesagt, es war Absicht. Aber das glaubt mir sowieso keiner.

(auf die Frage, ob seine Mannschaft heute die Hosen voll hatte) Keine Ahnung, ich hab' nicht nachgeschaut.

Wir haben genügend Potenz für die Bundesliga.

Bayer Leverkusen Konzern

(hoher Bayer-Mann über R. Calmund) Wenn du nicht aufpasst, redet er 'ne halbe Stunde am Stück und hat dir einen Sechs-Millionen-Transfer untergejubelt, ohne dass du es merkst.

Beck, Oskar

(über die Allgegenwärtigkeit während der WM 2006) Inzwischen ist es schon so, daß Franz Beckenbauer sich im Hubschrauber unterwegs selbst zuwinkt.

Beckenbauer, Franz

(2004 zum möglichen Umbau des Olympiastadions unterm Zeltdach) Am besten, wir sprengen das Stadion weg. Es wird sich doch ein Terrorist finden, der für uns die Aufgabe erledigt.

Wir haben da mit Podolski, mit Schweinsteiger, das sind junge hoffnungslose Leute.

(2004, als Bayern Münchens Präsident bei der Begrüßung von Trainer Felix Magath auf der Hauptversammlung) Seid ein wenig vorsichtig mit dem Applaus. Er hat noch nichts gewonnen!

("Eine Note zwischen 1 und 6?") Ich würd' sagen: irgendwo dazwischen.

(auf die Frage, ob Christoph Daum nach den Drogenvorwürfen noch einmal Trainer werden könne) Ja, wenn Gras über die Sache gewachsen ist.

(auf seinen unehelichen Sohn angesprochen) Der liebe Gott freut sich über jedes Kind.

(kurz vor dem 1:0-Sieg der 60er gegen Bayern) Die Löwen werden das Münchner Derby frühestens in 100 Jahren gewinnen.

(nach dem WM-Titel 1990) Deutschland wird auf Jahre hin unbesiegbar sein.

(nach einem Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft) Wissen Sie, wer mir am meisten leid tat? Der Ball.

(nach einer Bayern-Niederlage) Ich bin immer noch am Überlegen, welche Sportart meine Mannschaft an diesem Abend ausgeübt hat. Fußball war's mit Sicherheit nicht.

(über das WM-Finale 1990) Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.

(über den eigenen FC Bayern München, als der Mannschaft neun Stammspieler gegen FC Dynamo Kiew fehlten) Ich weiß gar nicht, ob ich die überhaupt alle kenne, die da heute spielen...

(über den Präsidenten von Besiktas Instanbul, der seit 14 Jahren im Amt war) Das ist Weltrekord in der Türkei.

(über die deutsche WM-Bewerbung 2006) Als wir die Kampagne vor vier Jahren begonnen haben, standen wir bei Null Komma Null Point Null Prozent.

(während einer Champions-League-Übertragung) Der Suker ist natürlich ein Stehgeiger, der rumsteht.

(während einer Champions-League-Übertragung) Nun gut, das 0:0, da war natürlich Pech dabei. Also, es waren, es, also simmer zufrieden, ich, möglicherweise, um das abzuschließen, vielleicht hat nach den 90 Minuten, wenn man alles zusammenzählt, dass vielleicht keiner den Sieg verdient hat.

Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.

(über Oliver Kahn) Bei einem Torwart weiss man nie, was er denkt.

Berkant Öktan ist erst siebzehn. Wenn er Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn.

(auf die Frage, ob er noch gern Fußball spielt) Bloß nicht!

(über die schnelle Genesung von Elber und Jeremies vor dem CL-Halbfinale gegen Real Madrid) Da sieht man die Kunst der Ärzte. Zu meiner Zeit wäre eine Amputation nötig gewesen.

(nach einer 0:3-Pleite in Lyon in der Champions-League) Das ist eine Uwe-Seeler-Traditionself, das war reiner Altherren-Fußball. Wir haben Fußball wie vor 30 Jahren gespielt.

(auf die Frage, warum die Bayern das Flügelspiel vernachlässigt hätten) Das Tor steht nun mal in der Mitte. Deshalb spielt man hauptsächlich durch die Mitte.

Das war müder Rumpel-Fußball, der streckenweise in Misshandlung des Balles ausartete. Vielleicht war die Veranstaltung mit Deutschland ja auch nur die B-Europameisterschaft. Die A-Europameisterschaft läuft jetzt ohne uns. Und irgendwie hätten wir da eh nur gestört.

Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser.

Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen.

(zum Niveau der WM 98 in Frankreich) Es gab eine ganze Reihe von Spielen, die hätten nicht im Stadion stattfinden sollen, sondern auf dem Sandplatz nebenan.

(nach einer 0:3-Pleite in Lyon in der Champions-League) Es war eigentlich bis auf das Spiel ein schöner Ausflug.

Es wird viel geredet über den Aufbau Ost, aber wir Bayern geben wirklich was. Wer hat denn die Punkte nach Rostock und Cottbus gegeben?

(zum Fehlen von Führungspersönlichkeiten in der deutschen Nationalmannschaft) Heute hast Du den Eindruck, als würden die Spieler einen Antrag in zweifacher Kopie einreichen wollen, um etwas machen zu dürfen, und bis die Entscheidung da ist, ist das Spiel vorbei.

(nach seinem Wutausbruch nach der Heimniederlage gegen Werder Bremen) Ich habe noch nie eine große Rede gehalten. Ich habe immer nur gesagt, was mir gerade eingefallen ist.

Ich möchte wissen, wer ich wirklich bin.

In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt.

Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor.

Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!

Kaiserslautern wird mit Sicherheit nicht ins blinde Messer laufen.

(über die Konsequenzen aus der 0:3-Pleite in Lyon in der Champions-League) So darf in Zukunft nicht gespielt werden, sonst könnt Ihr euch einen anderen Beruf suchen. Wenn einer Nachhilfe braucht, stehe ich zur Verfügung.

(nach dem Champions League-Gewinn der Bayern) Stefan Effenberg hat zu mir gesagt: Für ein Altherren-Team war das doch gar nicht schlecht. Da musste ich ihm zustimmen.

Wenn du die Meisterschale überreicht bekommst, dann bist du Meister.

Wir haben noch einen Platzwart, den wir abgeben könnten.

Beckenbauer, Stefan

Ich habe meinen Vater im Fernsehen weggeschaltet, weil ich ihn nicht mehr hören konnte.

Beckham, David

Alex Ferguson ist der beste Trainer, den ich in dieser Liga je gehabt habe. Hmm, er ist bisher mein einziger Trainer in dieser Liga. Aber er ist der beste Trainer, den ich je hatte.

Beckmann, Reinhold

(zu den Ergebnissen von Borussia Dortmund) Dortmund kriegt den Hintern einfach nicht hoch in der Fussballbundesliga: seit vier Spielen kein Sieg - und nächste Woche geht's nach Dortmund!

Jetzt bloß nicht wegstecken! Es lief so gut für die dänische Mannschaft.

(über den rumänischen Towart) Stelea - jetzt wissen wir wofür die Glatze gebraucht wird: tolles Kopfballspiel!

Stojkovic - er hatte früher bei Roter Stern Belgrad einen Papagei namens Pixie, und irgendwann hieß er dann auch Pixie. So schnell kann's kommen.

Wenn man steil von hier oben auf das Spielfeld herunter blickt, sieht man sehr schön die beiden unterschiedlichen Systeme: 3-5-1 bei der Türkei und 4-5-1 die Portugiesen

Der kleine Oliver Neuville. Er schaut immer so traurig drein. Man möchte ihn am liebsten an die Hand nehmen und ihm ein Eis kaufen.

Beeck, Christian

(zur Entscheidung über Klassenerhalt und Abstieg am letzten Spieltag) Das kann ich jedem empfehlen, sowas einmal mitzumachen.

Wir arbeiten jede Woche wie die Schweine, da können wir im Karneval auch mal die Sau raus lassen.

Wir haben mit der notwendigen fairen Brutalität gespielt.

(Kapitän von Energie Cottbus, der nach dem 2:0 gegen Bielefeld die Gelb-Rote Karte wegen übertriebenen Torjubel erhalten hatte) Ich schieße so selten ein Tor, woher soll ich das wissen?

Beenhakker, Leo

(auf die Frage, wie dem deutschen Fußball zu helfen sei) Haben Sie eine Stunde Zeit?

Ich bin jetzt seit 34 Jahren Trainer, da habe ich gelernt, dass 2 und 2 niemals 4 ist.

Begg, David

Der Junge spielt gut für seine 19 Jahre. Das könnte daran liegen, dass er 21 ist.

belgischer Journalist

(zum wortlosen Abgang von Matthäus bei der EM 2000) Das war seine beste Leistung. So schnell war er im ganzen Turnier nicht.

Beljin, Milovan

Alle Gegner sind gleich. Nur die Trikots verschieden.

Benken, Sven

Fußball ist ein Männersport. Wenn wir körperlos spielen wollen, dann können wir uns eine andere Sportart suchen.

Benkö, Günter

(über seinen Schiedsrichterkollegen Markus Merk) Trink endlich einen Whisky, damit du eine rauchigere Stimme bekommst.

Berge, Klaus

(der Trainer von RW Essen zur Verletztenmisere) Die Reservebank ist leer gefegt. Dann müssen wir noch enger zusammen rücken.

Berger, Jörg

(auf die Frage, ob die Spieler denn die Kapelle in der neuen Schalker Arena nutzen würden) Die ist dann wohl mehr für die gegnerische Mannschaft gedacht.

(auf die Frage, ob er jemals daran geglaubt hätte, mit rechts ein Tor zu schießen) Wenn ich jetzt auch noch mit dem Kopf treffe, habe ich alles erreicht. Dann höre ich auf, Fußball zu spielen.

(kommentiert die Einführung der Drei-Punkte-Regel) Wenn die UEFA zwei Bälle einführen will, spielen wir auch damit.

Dass wir heute verloren haben, ärgert mich noch viel mehr, als dass ich morgen Geburtstag habe!

(er hatte Hertha-Keeper Gabor Kiraly mit einem Freistoß überrascht) Er ist A-Nationalspieler Ungarns. Ich bin deutscher A2-Nationalspieler. Vielleicht hat er mich unterschätzt.

(auf die Frage, wie er das Gegentor seiner Mannschaft gesehen habe) Genauso wie Sie!

(nach dem gewonnenen DFB-Pokalfinale) Läuft parallel noch ein anderes Spiel und nimmt uns noch jemand den Pokal weg?

Resignation ist der Egoismus der Schwachen.

Viererkette, Dreierkette, es gibt auch noch Perlenketten... Ich sage, man soll immer das spielen, was man kann.

Berndroth, Ramon

(der Trainer von Kickers Offenbach über seine Spieler) Es gibt ja die berühmten Trainingsweltmeister, die dann sonntags einen braunen Streifen in der Hose haben.

Berthold, Thomas

(nach einer Niederlage gegen die Gelsenkirchner) Ich bin es leid gegen solche Mannschaften zu verlieren. Was will denn Schalke im UEFA-CUP? (Schalke gewann in der darauffolgenden Saison den Pokal.)

Bertram, Heiner

(Präsident von Union Berlin über Unions ex-Trainer) Pagelsdorf war auch so ein Totengräber des Vereins. Was der für Leute geholt hat!

Der hat am Ende eine sehr teure Mannschaft gehabt, und das Geld dafür kam aus der Blumenvase.

Best, George

Es wäre überraschend, wenn alle 22 Spieler am Ende noch auf dem Feld stehen würden, da einer schon herausgestellt wurde.

Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben... Den Rest habe ich einfach verpraßt.

Ich könnte den anonymen Alkoholikern beitreten. Das Problem dabei ist nur, ich kann nicht anonym bleiben.

Bester, Marinus

(über seinen Sohn) Den Jungen habe ich umgepolt. Der war Bayern-Fan, ich habe ihm in vielen Gesprächen erklärt, warum der HSV besser ist. Jetzt hat er's kapiert.

(als Pressesprecher des HSV) Man kann sich in diesem Geschäft nur wenige Ausrutscher leisten - bis auf Beckenbauer, der kann sagen, was er will. Und wenn er sagt, die Wand ist blau statt grün, glauben ihm die Leute auch das.

BFC Dynamo-Presseinformation

Neuer Dauerkarten-Rekord beim BFC Dynamo: Der BFC konnte den Verkauf von Dauerkarten in der neuen Saison verdoppeln!!! (von 17 auf 36 Stück)

Bierbaum, Dieter

(Stadionsprecher bei Fortuna Düsseldorf auf der Pressekonferenz zu Trainer Rudi Wojtowicz) Nun bitte ich Rudi um seinen letzten Kommentar.

Bierhoff, Oliver

(zur Tabellensituation des AC Milan) Wir sind als Fünfter an fünfter Stelle dahinter.

Biermann, Christoph

Der einzige Spieler in der Geschichte der Fußballweltmeisterschaften, der das Casting zum Glöckner von Notre Dame ungeschminkt gewonnen hätte, war Trifon Ivanov, 1994 einer der Stars des bulgarischen Teams.

(über das Torspektakel zwischen Schalke und Leverkusen (7:4)) Einige Spieler versuchten, möglichst ungefragt zu verschwinden, denn etliche Tore kamen nur aufgrund so haarsträubender Fehler zustande, dass man hätte fragen können: „Und was machen Sie beruflich?“

Ailton ist die deutsche Sprache nicht viel geläufiger als dem Pinguin das Fliegen.

(über den positiven Imagewandel Bayer Leverkusens) Irgendwie scheint es so, als hätte das einst so hässliche Entlein aus der Chemiestadt die Herzen der meisten Fußballfans im Land erobert und hätten plötzlich alle Bayer ganz lieb.

Blasevic, Miroslav

(Nationaltrainer Kroatiens) Fußball ist schneller geworden. Um richtig zu pfeifen, braucht man heute statt Schiedsrichter eher Radarschirme.

Blatter, Josef

Drei Spiele in drei Städten, das war gut für Teams und Fans. Die Mannschaften können die Landschaften und Städte genießen.

Rückblickend muss ich sagen, ich bin fürs Eheleben nicht geschaffen, weil ich schon eine Verlobte habe: Sie ist 96 Jahre alt und heißt Fifa.

Bleick, Sebastian

Wir werden ihn nicht vermissen, aber vergessen.

Blochin, Oleg

(WM 2006, als Trainer der Ukraine auf die Frage, ob er er als italienischer Trainer Francesco Totti aufstellen würde) Das ist das Problem von Trapattoni. (Hinweis, daß Marcello Lippi italienischer Coach sei) Ach so, na dann eben das Problem von Lippi. Beide sind ja gute Trainer.

Bobic, Fredi

(zu einem Treffer durch den freistehenden Sammy Kuffour) Der Sammy konnte nebenher noch Zeitung lesen.

(über einen Schiedsrichter) Blinde Bratwurst.

(zur Leistung von Schiedsrichter Strampe) Ich könnte noch mehr sagen und voll reinlangen. Dann würde der Amarell zu Hause aber vom Stuhl fallen.

Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war.

Wenn zwei starke Mannschaften aufeinander treffen, können auch schon Mal keine Tore fallen. Es ist ja nicht das erste 0:0 in der Bundesliga-Geschichte.

Bode, Marco

(auf seiner Internetseite zu seinem bisher einzigen Umzug von Osterode/Harz nach Bremen) Pro Jahr habe ich mich ungefähr sechs Kilometer von meinem Geburtsort entfernt. Folglich werde ich 4647 in Australien leben.

Böhmert, Franz

(Präsident von Werder Bremen) Die Tabelle lügt nicht.

Bonev, Hristo

(Trainer Sachsen Leipzig) Dieser Sieg hat eine große Süßigkeit für uns.

Bonhof, Rainer

(auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke) Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm.

Fußball spielt sich zwischen den Ohren ab. Da war teilweise Brachland, das neu bepflanzt werden mußte.

Bornemeier, Uwe

Die Mannheimer jetzt im Vollrausch!

Borowka, Uli

(als Pokalsieger auf dem Bremer Rathausbalkon zu den Fans) Ihr seid nämlich auch die, die den Pokal gehören!

Böttcher, Joachim

Jan Furtok, ein Stürmer, wie man ihn an der Ramschtheke im Supermarkt zu Dutzenden findet...

Jemand sollte Jan Furtok mal die polnische Übersetzung der Memoiren Casanovas schenken; da steht nämlich drin, wie man seine Chancen nutzt!

Boulahrouz, Khalid

(über Team-Kollege Rafael van der Vaart) Was er macht ist unglaublich. Ich genieße es von hinten.

(nach einer roten Karte bei der WM 2006 zum holländischen Reporter) Du hast keine Ahnung vom Fußball. Rot sollte man nur dann bekommen, wenn man einem Gegner das Bein bricht.

Boysen, Hans-Jürgen

In Offenbach ist alles sehr emotional. Das ist der Grund, warum es kein Trainer lange aushält. (Er war 28 Monate lang Coach des OFC).

Branco, Serge

Ich kann gar nichts dafür. Ich mußte ein Tor schießen.

(nach einer roten Karte im Abstiegskampf) Ich will noch nicht in Urlaub gehen.

Braun, Egidius

Der Lothar kann den Fußball gut rüberbringen. Ihm ist von Gott die Gabe der Rede gegeben worden.

Ich bin kürzlich in Privataudienz beim Papst gewesen. Da kommt der Papst auf mich zu und sagt auf Deutsch zu mir: «Der deutsche Fußball ist der Beste!» Nun lachen Sie mal nicht, nach den Regeln der Kirche hat der Papst immer Recht. Jedenfalls habe ich dann zu ihm gesagt: «Heiliger Vater, dann beten Sie für uns!

Mit der englischen Sprache ist es wie mit meiner Frau: Ich liebe sie, habe sie aber nicht immer unter Kontrolle.

Brazil, Alan

Die Derby-Fans gehen geknickt in ihren Autos nach Hause.

Bredekamp, Horst

In keinem anderen Bereich laufen auf so kleinem Raum mit so einfachen Mitteln so elementare und zugleich hochdifferenzierte Prozesse ab. Fußball ist das Theater der Welt.

Brehme, Andreas

Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit.

Da muss man nicht nach Worten finden.

(als Co-Kommentator bei der WM 98) Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert.

(im Sportstudio auf die Frage, mit welchem Fuß er schießt) Also bei mir geht das mit dem linken Fuß genauer und mit dem rechten fester! (Moderator: "Und mit welchem Fuß schießen sie jetzt auf die Torwand?") Ja, mit dem rechten!

Bedanken möchten wir uns auch bei den Fans, auf denen wir uns immer verlassen konnten.

(nach dem 1:5 in Alavés über die Chancen im Rückspiel) Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit.

Die Flanken von außen sind auch Roberto Carlos und Cafu denen Ihre Spezialität.

Einfacher ist es als Spieler. Auf der Trainerbank wird man manchmal bekloppt.

(zur Vermutung, dass verschiedene Spielerberater einen Keil in die Mannschaft treiben) Es gibt keine zwei Fraktionen, nur ein paar Wahnsinnige, die Unruhe in den Verein tragen - darunter auch die Presse.

Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!

Meine Mannschaft ist zu allem fähig. Wir können Meister werden, wir können auch den Uefa-Cup holen.

Uns steht ein hartes Programm ins Gesicht.

Von der Einstellung her stimmt die Einstellung.

Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.

(nach dem UEFA-Cup-Spiel Eindhoven - Kaiserslautern, das wegen Zuschauerausschreitungen unterbrochen werden musste) Wir müssen die deutsch - holländische Feindschaft wieder aufleben lassen.

Breitner, Paul

(kommentiert die schwachen Leistungen der Dortmunder Brasilianer Dede und Evanilson) Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen.

(nach 30 Minuten in einem Europacupspiel beim Stand von 3:0 gegen die Bayern) Schiri, pfeif ab. I mog nimmer.

(nachdem er beim Spiel Bayern-Leverkusen die Qualität der in beiden Mannschaften spielenden Brasilianer gelobt hatte) ...aber solche Leute wie den Ratinho oder den Ailton, die kannst Du an der Copacabana im Rudel mit 'nem Lasso einfangen.

(über Bayern München) In diesem Scheißverein kann man nicht mal richtig feiern.

Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig.

(zur Berufung von Erich Ribbbeck als DFB-Teamchef) Das braucht man nicht zu kommentieren, da fällt mir nichts mehr ein.

Der DFB, mit weit über sechs Millionen Mitgliedern weltweit der größte Fachverband im Sport und damit potenziell auch gesellschaftlich ein Riese, werkelt und wurschtelt wie ein Dorfverein vor sich hin, als hätte es die letzten 45 Jahre nicht gegeben.

Ich habe nur immer meinen Finger in Wunden gelegt, die sonst unter den Tisch gekehrt worden wären.

Breuckmann, Manni

Ein Hackentrick von Jürgen Kohler - das kann ja nicht gutgehen.

Und nun ein Einwurf. Nein, ein Eckball. Nein, ein Einball.

Diego Klimowicz - ein Name wie Winnetou Koslowski.

(zum Spiel Hansa Rostock - 1.FC Köln) Alles Fußballelend der Nation auf einem Platz.

Skripnik, jetzt an der eigenen Mittellinie.

Hertha BSC und VfL Wolfsburg, die Eunuchen der Liga. Sie wollen, aber sie können nicht.

Bochum gegen Cottbus, das ist eh kein Straßenfeger. dann auch noch keine Tore - ich kenne Reporter, die wären da persönlich beleidigt.

Holt die Antidepressiva raus, Fortuna Düsseldorf spielt!

Briegel, Hans-Peter

(nach seinem Rücktritt als Sportlicher Leiter des 1. FC Kaiserslautern im Kicker auf die Frage, ob er überrascht sei, dass seine bisherige Stelle nicht neu besetzt werde) Überhaupt nicht. Ich wäre aber auch nicht überrascht gewesen, wenn Frau Rehhagel diese Position übernommen hätte.

(zur Ribbeck-Nachfolge) Da macht man den Rudi Völler zum Kasper von Daum, und nun sucht man noch ein Kasperle für den Kasper. Unglaublich, was da geschieht!

Brinkmann, Ansgar

Der Trainer versucht zu retten, was zu retten ist. Ich hoffe, daß er die Titanic wieder auf Kurs bringen kann.

Brocker, Günter

Lieber fünf Jahre Gefängnis als Trainer von Eintracht Frankfurt sein.

Brooking, Trevor

Glücklicherweise war die Verletzung von Paul Scholes nicht so schlimm wie wir erst gehofft hatten.

Leider bekommen wir keine zweite Chance, wir haben schon zweimal gegen sie gespielt.

Derbies dauern 90 Minuten. Das wird heute nicht anders sein.

So ist Fußball. Nord-Irland hatte Tausende von Chancen und haben nicht getroffen - England hatte keine und traf zwei Mal.

Wenn Du ein Tor oder weniger schießt, wirst Du nicht jedes Spiel gewinnen.

Brown, Craig

Ich denke, der einzige Unterschied zwischen beiden Teams ist, dass England Tore erzielt hat.

Wir hatten ein Duzend Eckbälle - ich schätze so um die zwölf.

Brückner, Rudi

(zu einer Einwechslung Andi Möllers bei der WM 1998) Aber wenn frisches Blut in die Mannschaft rein soll, muß doch zumindest die Ampulle voll sein!

Spielt ihr gegen Dortmund mit Andreas Möller oder wollt ihr gewinnen?

(zu einer Einwechslung Andi Möllers bei der WM 1998) Aber wenn frisches Blut in die Mannschaft rein soll, muß doch zumindest die Ampulle voll sein!

Schon komisch, wenn einer aus Wattenscheid sagt: "Willkommen im Mittelmaß". Ich meine, wo ist denn eigentlich Wattenscheid?

Buchwald, Guido

Ich habe ne Oberschenkelzerrung im linken Fuß.

Wir schaffen es halt immer noch nicht, den Gegner auf spielerische Art und Weise auszuspielen.

Buhtz, Horst

(über eine Verletzung seines Spielers Paul Hahn) Es ist ein Muskelfaserriss in der Schamgegend. Da können Sie sich viel drunter vorstellen: Das geht vorne los und hört hinten auf.

Burkert, Andreas

Da haben die Leverkusener also wirklich eine Menge angerichtet am Mittwochabend. Haben tatsächlich einmal ein wichtiges Spiel gewonnen und zugleich bewiesen, dass die Uefa offenbar doch kein Dekret erlassen hat, das die Aufführung wunderbarer Spielzüge vor der KO-Runde unter Strafe stellt. An ein solches Kulturverbot hat man ja glauben müssen während der Zwischenrunde, die sich seit drei Jahren wie Kaugummi durch die Kalender zieht.

Thomas Linke etwa, einzig verbliebener Innenverteidiger, kickte den Ball mit einem Eifer etwa 20 Mal hoch und weit über die Mittellinie, als müsse er irgendwo dort oben eine Bingobimmel treffen.

Buschmann, Frank

Verhüten ist das Leben des Wolfgang Kleff. Früher als Torwart und heute für die AIDS-Hilfe.

Wenn Reiner Calmund mal in Fahrt ist, dann ist er nur sehr schwer zu bremsen.

Büskens, Michael

(nach einem Torerfolg) Ja, da hab' ich gedacht, mein Gott, da rentieren sich mal endlich die 5 Millionen, die ich hier Jahr für Jahr kriege.

(zu Jürgen Kohler, der ihm vor der Kabinentür im Weg stand) Auch wenn der Fußball-Gott hier steht, ich muß vorbei.

(zum Thema Meisterschaft) Wenn keiner die Schale haben will. Mein Gott - ich nehme sie gerne mit nach Hause.

But, Wladimir

(zum Erreichen des UEFA-Pokals mit Freiburg) Besser geht es nicht. Deutscher Meister konnten wir ja nicht mehr werden.

Butcher, Terry

Das schöne an Pokalspielen ist, dass Jack Goliath schlagen kann.

Butt, Hans-Jörg

Ich versuche alles, aber Bierhoff, Preetz und Kirsten treffen einfach öfter.